Antragsverfahren

Jeder Kanton hat festgelegt, welche Varianten er für die Ausweisbeantragung anbietet. Der Liste der kantonalen Passstellen können Sie entnehmen, welche Möglichkeiten Ihnen in Ihrem Wohnsitzkanton offen stehen.

Sie haben folgende Möglichkeiten, einen Pass oder das Kombiangebot zu bestellen:

  1. Elektronisch über Internet
  2. Telefonisch bei der Passstelle Ihres Wohnsitzkantons oder bei Wohnsitz im Ausland bei der für Sie zuständigen Schweizer Vertretung
    • Geben Sie die von Ihnen verlangten Informationen und Ihre genauen Personalien (Name, Vorname/n, Geburtsdatum, Geburts- und Heimatort) sowie Ihre Adresse und allenfalls die Nummer des zu ersetzenden Passes an.
    • Ihr/e Gesprächspartner/in wird mit Ihnen einen Termin für die persönliche Vorsprache vereinbaren und Sie über die allenfalls beizubringenden Unterlagen informieren.

In dringenden, begründeten  Fällen, namentlich wenn die Frist von 10 Arbeitstagen für die Erlangung eines ordentlichen Passes nicht mehr ausreicht, können Sie einen provisorischen Pass beantragen. Kontaktieren Sie hierzu die für Sie zuständige Passstelle oder Schweizer Vertretung. 

Auch die Notpassstellen in den Flughäfen Zürich-Kloten, Genève-Cointrin und Basel-Mühlhausen und Lugano-Agno sowie Schweizer Auslandsvertretungen können provisorische Pässe ausstellen, wenn die persönlichen Daten und die Identität der beantragenden Person festgestellt werden können und kein Hinderungsgrund vorliegt.

Eine Identitätskarte bestellen Sie, je nach Kanton, entweder bei der Wohnsitzgemeinde oder bei der kantonalen Passstelle. Einzelne Kantone bieten beide Bestellmöglichkeiten an.

Wenn Sie die IDK bei der Gemeinde beantragen, müssen Sie mit einem ausweiskonformen Foto bei der Einwohnerkontrolle Ihrer Wohnsitzgemeinde persönlich vorsprechen. Sie müssen dabei Ihre Identität nachweisen. Eine allfällige alte IDK muss durch die Gemeinde entwertet werden. Ihre neue IDK wird Ihnen mit eingeschriebener Post zugestellt. Wenn Sie die alte Karte bis zum Eintreffen der neuen noch benötigen, muss die neue der Einwohnerkontrolle zugestellt werden. Dort können Sie sie gegen Abgabe der alten abholen. 

Fotomustertafel

nach oben Letzte Änderung 22.09.2014